United Bible Societies

Books in L45:

Alte Testament
1. Mose
2. Mose
3. Mose
4. Mose
5. Mose
Josua
Richter
Ruth
1. Samuel
2. Samuel
1. Königen
2. Königen
1. Chronica
2. Chronica
Esra
Nehemia
Esther
Hiob
Psalter
Sprüche
Prediger
Hohelied
Jesaia
Jeremia
Klagelieder
Hesekiel
Daniel
Hosea
Joel
Amos
Obadja
Jona
Micha
Nahum
Habacuc
Zephanja
Haggai
Sacharja
Maleachi
Apocrypha
Judith
Weisheit
Tobia
Syrach
Baruch
1. Maccabeorum
2. Maccabeorum
Stücke Esther
Stücke Daniel
Manasse
Neue Testament
Mattheus
Marcus
Lucas
Johannes
Apostel Geschichte
Römer
1. Corinther
2. Corinther
Galater
Epheser
Philipper
Colosser
1. Thessalonicher
2. Thessalonicher
1. Timotheum
2. Timotheum
Titum
Philemon
1. Peters
2. Peters
1. Johannis
2. Johannis
3. Johannis
Ebreer
Jacobi
Jude
Offenbarung


BIBLIJA.net   - the Bible on the Internet
Place Search     Word Search
Passage:   

Compact display
Versions:  CEV  GNB  WEB  ASV  KJV  DHH  DHHn  RVR95  RVR95n  BCI  SEG  L45  RUS  HKS  RCB  VLC  VUL  SSP  SSP-Op  SSP-Ref  SSP3  JUB  EKU  CHR  DAL Choose from a standard set of versions for the selected language   About versions Help
Language

Psalter 37

Psalter :1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150

37 Ein Psalm Dauids
Dieser spruch (Selig sind die Sanfftmütigen / Denn sie werden das Erdreich besitzen) Jst ein glose vnd auslegung dieses Psalms.
. ERzürne dich nicht vber die Bösen / Sey nicht neidisch vber die Vbel thetter.
37 psalmus David in rememorationem de sabbato
Denn wie das Gras / werden sie bald abgehawen / Vnd wie das grüne Kraut werden sie verwelcken. Domine ne in furore tuo arguas me neque in ira tua corripias me
HOffe auff den HERRN vnd thu guts / Bleibe im Lande / vnd neere dich redlich
Mit Gott vnd mit ehren / Das du Gott fürchtest / vnd niemand vnrecht thust.
.
quoniam sagittae tuae infixae sunt mihi et confirmasti super me manum tuam
Habe deine lust am HERRN / Der wird dir geben was dein hertz wündschet. non est sanitas carni meae a facie irae tuae non est pax ossibus meis a facie peccatorum meorum
Befelh dem HERRN deine wege / vnd hoffe auff jn / Er wirds wol machen. quoniam iniquitates meae supergressae sunt caput meum sicut onus grave gravatae sunt super me
Vnd wird deine Gerechtigkeit erfur bringen / wie das liecht / Vnd dein Recht wie den mittag. putruerunt et corruptae sunt cicatrices meae a facie insipientiae meae
Sey stille
Harre vnd tobe nicht.
dem HERRN / vnd warte auff jn / Erzürne dich nicht vber den / Dem sein mutwille glücklich fort gehet.
miser factus sum et curvatus sum usque ad finem tota die contristatus ingrediebar
Stehe ab vom zorn / vnd las den grim / Erzürne dich nicht / das du auch vbel thust. quoniam lumbi mei impleti sunt inlusionibus et non est sanitas in carne mea
Denn die Bösen werden ausgerottet / Die aber des HERRN harren / werden das Land erben. adflictus sum et humiliatus sum nimis rugiebam a gemitu cordis mei
10  Es ist noch vmb ein kleines / so ist der Gottlose nimer / Vnd wenn du nach seiner Stete sehen wirst / wird er weg sein. 10 Domine ante te omne desiderium meum et gemitus meus a te non est absconditus
11  ABer die Elenden werden das Land erben / Vnd lust haben in grossem Friede. 11 cor meum conturbatum est dereliquit me virtus mea et lumen oculorum meorum et ipsum non est mecum
12  Der Gottlose drewet dem Gerechten / Vnd beisset seine Zeene zusamen vber jn. 12 amici mei et proximi mei adversus me adpropinquaverunt et steterunt et qui iuxta me erant de longe steterunt
13  Aber der HERR lachet sein / Denn er sihet / das sein tag kompt. 13 et vim faciebant qui quaerebant animam meam et qui inquirebant mala mihi locuti sunt vanitates et dolos tota die meditabantur
14  DJe Gottlosen ziehen das Schwert aus / vnd spannen jren Bogen / Das sie fellen den Elenden vnd Armen / vnd schlachten die Fromen. 14 ego autem tamquam surdus non audiebam et sicut mutus non aperiens os suum
15  Aber jr Schwert wird in jr hertz gehen / Vnd jr Bogen wird zubrechen. 15 et factus sum sicut homo non audiens et non habens in ore suo redargutiones
16  DAs wenige das ein Gerechter hat / ist besser / Denn das gros Got vieler Gottlosen. 16 quoniam in te Domine speravi tu exaudies Domine Deus meus
17  Denn der Gottlosen arm wird zubrechen / Aber der HERR enthelt die Gerechten. 17 quia dixi nequando supergaudeant mihi inimici mei et dum commoventur pedes mei super me magna locuti sunt
18  DEr HERR kennet die tage der Fromen / Vnd jr Gut wird ewiglich bleiben. 18 quoniam ego in flagella paratus et dolor meus in conspectu meo semper
19  Sie werden nicht zu schanden in der bösen zeit / Vnd in der Thewrung werden sie gnug haben. 19 quoniam iniquitatem meam adnuntiabo %et; cogitabo pro peccato meo
20  Denn die Gottlosen werden vmbkomen / Vnd die Feinde des HERRN. Wenn sie gleich sind wie eine köstliche Awe / werden sie doch vergehen / wie der Rauch vergehet. 20 inimici autem mei vivent et firmati sunt super me et multiplicati sunt qui oderunt me inique
21  Der Gottlose borget vnd bezalet nicht. Der Gerecht aber ist barmhertzig vnd milde. 21 qui retribuunt mala pro bonis detrahebant mihi quoniam sequebar bonitatem
22  Denn seine Gesegeneten erben das Land / Aber seine Verfluchten werden ausgerottet. 22 non derelinquas me Domine Deus meus ne discesseris a me
23  VON dem HERRN wird solches Mans gang gefordert / Vnd hat lust an seinem wege. 23 intende in adiutorium meum Domine salutis meae
24  Fellet er / so wird er nicht weggeworffen / Denn der HERR erhelt jn bey der hand.
25  JCh bin jung gewesen vnd alt worden / Vnd habe noch nie gesehen den Gerechten verlassen / Oder seinen Samen nach Brot gehen.
26  Er ist alle zeit barmhertzig vnd leihet gerne / Vnd sein Same wird gesegnet sein.
27  LAs vom bösen vnd thu gutes / Vnd bleibe jmerdar.
28  Denn der HERR hat das Recht lieb vnd verlesst seine Heiligen nicht / Ewiglich werden sie bewaret / Aber der Gottlosen samen wird ausgerottet.
29  Die Gerechten erben das Land / Vnd bleiben ewiglich drinnen.
30  DEr mund des Gerechten redet die Weisheit / Vnd seine zunge leret das Recht.
31  Das Gesetz seines Gottes ist in seinem hertzen / Seine trit gleitten nicht.
32  Der Gottlose lauret auff den Gerechten / Vnd gedenckt jn zu tödten.
33  Aber der HERR lesst jn nicht in seinen henden / Vnd verdampt jn nicht / wenn er verurteilt wird.
34  HArre auff den HERRN vnd halt seinen weg / so wird er dich erhöhen / das du das Land erbest / Du wirsts sehen / das die Gottlosen ausgerottet werden.
35  Jch hab gesehen einen Gottlosen / der war trötzig / Vnd breitet sich aus vnd grünet / wie ein Lorberbawm.
36  Da man fur vbergieng / sihe / da war er da hin / Jch fragte nach jm / Da ward er nirgend funden.
37  Bleibe From / vnd halt dich recht / Denn solchem wirds zu letzt wolgehen.
38  DJe Vbertretter aber werden vertilget mit einander / Vnd die Gottlosen werden zu letzt ausgerottet.
39  Aber der HERR hilfft den Gerechten / Der ist jre Stercke in der Not.
40  Vnd der HERR wird jnen beystehen / vnd wird sie erretten / Er wird sie von den Gottlosen erretten / vnd jnen helffen / Denn sie trawen auff jn.
 
© 1969 Deutsche Bibelgesellschaft (German Bible Society)



Feedback ]


Last update of the program: 12-17-2009
visitor stats